Bio-Landeier aus Oberroth wurde bereits 2016 als Kleinunternehmen mit dem Ziel einer artgerechten Geflügel-Tierhaltung zum Wohle der Tiere ins Leben gerufen. Unsere ersten Tiere waren Laufenten, welche die natürliche Schneckenbekämpfung unterstützten. Die produzierten Eier wurden deutschlandweit vermarktet. Schnell wurde nach einer geeigneten Nutzfläche gesucht, die den Anforderungen für die artgerechte Tierhaltung für weitere Tiere erfüllen sollte.


2018 haben wir unter dem Fokus der artgerechten Tierhaltung mit Laufenten, Gänse und Hühnern für die Produktion von Bio-Landeiern erweitert. Unsere Stallungen sind für kleine Gruppen bis zu 30 Hühnern nach hohem Bioland-Standard gebaut mit viel Platz und Licht im Stall und entsprechender Freifläche mit Gras.


2019 haben wir uns auf die Produktion von Bio-Landeiern von glücklichen Hühnern spezialisiert. Durch die Erfüllung des Bioland-Standards werden die unterschiedlichen Hühnerrassen mit genfreiem Futter aus biologischem Anbau für schmackhafte und gesunde Eier gefüttert. Zusätzlich verzichten wir auf künstliches Licht in den Stallungen, um möglichst natürliche Eier zu produzieren - was unsere Kunden auch schätzen! Somit werden unsere Tiere artgerecht gehalten und nicht künstlich für eine höhere Produktion beeinflusst.


2021 haben wir bereits den dritten Stall gebaut, um der Nachfrage der Bio-Landeier gerecht zu werden. Der Hühnerbestand hat sich auf über 100 Legehennen von unterschiedlicher Rasse erweitert.


2022 hat sich viel verändert: Bio-Landeier wird es ab April nicht mehr geben, was mit den extrem gestiegenen Futterpreisen zusammenhängt. Die Vielzahl der Kunden sind nicht mehr bereit, den Preis zu zahlen, trotz Bio-Qualität und des Wissens, woher die Eier kommen.


Durch die unterschiedlichen Hühnerrassen entstehen auch unterschiedliche Eierfarben:


  • Vorwerk
  • Lakenfelder
  • Deutsches Lachshuhn
  • Allgäuer Haubenhuhn
  • Bovan
  • Dekalb
  • Hubertus
  • Italiener
  • Blausperber
  • Königsberger
  • Sussex
  • Grünleger
  • Maran



Die Hühner dürfen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang an der frischen Luft ihre Zeit verbringen und können sich ihrer Art entsprechend verhalten.